Beiträge

Am Samstag fand die cjb-Mitgliederversammlung in der LKG Ansbach statt. Zu Beginn fand ein Gottesdienst statt, in dem Semmy Peipp als Teenagerreferent in seine neue Aufgabe eingeführt wurde. In seiner Predigt ermutigte er sich und uns, den guten Kampf des Glaubens zu kämpfen (1.Tim. 6,12). Aufgrund unserer eigenen Erfahrungen hätten wir allen Grund dazu. Konrad Flämig, Personalverantwortlicher und Inspektor des LKG Bayern, führte Semmy und Miri Peipp dann als Familie in die Aufgabe ein, unter Beteiligung von Mitgliedern des cjb-Landesvorstands. Unter dem Zuspruch aus 1. Mose 12,1 und Matth. 6,33 wurden sie gestellt.

Berichte – Hauptamtliche und Finanzen

Nach einem Kaffeetrinken ging es dann an die Tagesordnung. Die Berichte der Hauptamtlichen offenbarten, wie viel im Jubiläumsjahr angepackt wurde. Aber auch die Herausforderungen wurden benannt, die es im Jahresverlauf gab. Trotzdem war die Dankbarkeit spürbar für das, was Gott getan und ermöglicht hat, wie er in den Herausforderungen geholfen hat. Jonathan Hübner als cjb-Vorsitzender beleuchtete noch mal die Aufgaben, die der Landesvorstand im letzten Jahr angepackt hat. Sei es der Kontakt zu den einzelnen cjbs, wo jedes LV-Mitglied herausgefordert ist. Sei es die Thematik der Seminare oder auch der Jungen Erwachsenen, die noch angepackt werden soll. Mit Liedern zwischen den Berichten war es eine eigene Art des Gotteslobs.

Das setzte sich auch im Finanzbericht fort. Insgesamt konnte das Jahr finanziell mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen werden. Zum einen lag es daran, dass die Teenagerstelle vakant war, zum anderen auch daran, dass Daniel 2 Monate freigestellt war. Auch die Gesamtkosten von ErIch konnten präsentiert werden. Das Projekt wurde mit über 10.000€ Defizit abgeschlossen, wo wir hoffen, dass die Projektförderung der Landeskirche uns den Betrag ausgleicht. Aber wir sind dankbar für alle Spender und Unterstützer.

ErIch – und jetzt?

Nach ErIch haben wir uns die Frage gestellt, wie es weitergehen kann. Da 2020 Jesus House stattfindet, hoffen wir, dass viele cjbs dabei mitmachen und eins der Formate vor Ort durchführen. Gleichzeitig ist die Überlegung, ob 2022 verbandsweit Kinderevangelisationen stattfinden können. Da gab es gute und hilfreiche Rückmeldungen, wie das aussehen könnte. Auch wurden Vorschläge gesammelt, welche Seminarthemen es 2020 geben soll. Der cjb-Landesvorstand hat einigen Stoff zum Weiterdenken bei diesen Punkten eingesammelt.

Mit einem Danke-Essen für das vergangene Jahr endete die cjb-Mitgliederversammlung 2019. Die nächste findet am 14.03.2020 statt – bei der der Landesvorstand neu gewählt wird.

chevron-right chevron-left