Es gibt wieder Neuigkeiten von Doris und Frantz Clotaire aus Haiti. Betet mit für ihre genannten Anliegen.

„Liebe Freunde,

Jetzt hat es doch länger gedauert. Ein Problem war das neue Datenschutzgesetz, weil wir ja erst die Zustimmung von euch brauchten. Jetzt geht es aber langsam aufwärts.

Zunächst mal zu unserer Sicherheitslage. Wir sind nicht direkt betroffen und sind dankbar dafür, daß wir nicht mehr an der Hauptstraße wohnen, sondern etwas abseits. Seit über einer Woche ist es ruhig, d. h. aber nicht, daß alles gut ist. Bitte betet weiter für unser Land.

Die Absolvierungsfeier am 16. Juni war das große Ereignis, das uns alle echt auf Trap gehalten hatte. Über 350 Gäste kamen und es war eine gesegnete Zeit des miteinander Feierns. Wir sind dem Herrn so dankbar, daß ER uns bis hierher so treu geführt hat. 25 Absolventen konnten endlich das Ende ihres Studiums feiern.

Diesesmal „durfte“ die Lehrerschaft und auch ich in Roben antreten. Frantz Kommentar: „Das halt ich nicht aus, denn es ist ja so schon so heiß!“ Aber auch er hat es überlebt! Bei mir wollte leider der Hut nicht halten und rutschte immer nach hinten!

Jetzt dürft ihr mitbeten, daß die Absolventen auch Arbeit finden. Einige sind schon bei verschiedenen Organisationen angestellt, aber Viele versuchen durch Tierbehandlung oder Gartenbau etwas Einkommen zu bekommen.

Nächste Woche ist Examen und alle sind damit beschäftigt, ihre Arbeiten einzureichen, ihr Schulgeld zu bezahlen, damit sie zur Prüfung zugelassen werden. Ende Juli gehts dann zum Wiederaufforstungspraktikum in der St. Jean-Gegend.

Soviel für heute, damit Ihr nicht noch länger warten müßt. Danke Euch für Euer Mitbeten, Mittragen. Wir könnten die Arbeit nicht ohne Euch tun.

Seid dem Herrn befohlen bis zum nächstenmal,

Doris und Frantz“